Komm mit uns auch nach... Kanada Neuseeland Australien

  Häufig gestellte Fragen / FAQs  
 

1. Wann kann man Gastfamilie werden?
Sie haben ein Kind im Alter zwischen 14 und 18 Jahren, das ein Gymnasium, eine Gesamtschule, eine Realschule oder eine Waldorfschule besucht und bei Ihnen zu Hause lebt. Ihre Familie ist weltoffen und aufgeschlossen gegenüber anderen Kulturen und bereit, den Gast als Familienmitglied aufzunehmen und an Ihrem Leben teilhaben zu lassen. Auch Ihr Kind ist gerne dazu bereit und freut sich auf die Gastschwester oder den Gastbruder. Dies ist wichtig, denn die beiden werden viel gemeinsame Zeit miteinander verbringen.
Wir akzeptieren gerne alleinerziehende Mütter als Gastfamilie; bei alleinerziehenden Vätern ist vorab eine Zustimmung der Eltern des Austauschschülers notwendig.

2. Wer sind die südafrikanischen Teilnehmerinnen/Teilnehmer?
Die südafrikanischen Gäste sind zwischen 14 und 18 Jahre alt und kommen aus allen sozialen Schichten und Bevölkerungsgruppen. Es sind Weiße, Schwarze und Farbige unter den Teilnehmern. Sie besuchen in Südafrika eine High School und werden vor Ort sorgfältig ausgewählt und auf den Aufenthalt in Deutschland vorbereitet.

3. Werden wir als Gastfamilie auf den Aufenthalt vorbereitet?
Als Gastfamilie möchten wir Sie durch Rundschreiben aus Deutschland und Südafrika genauso gut vorbereiten wie unsere jugendlichen Teilnehmer, denn für die meisten Gastfamilien ist der Aufenthalt eines Gastschülers in der eigenen Familie eine neue Erfahrung. Natürlich steht Ihnen der FSA in Deutschland jederzeit auch telefonisch oder per mail zur Verfügung, wenn Sie eine Frage haben.

4. Mit welchen Kosten haben wir zu rechnen?
Wenn Sie einmal außer Acht lassen, dass eine Person mehr am Tisch sitzt, entstehen für Sie keine weiteren Kosten. Ihr Gast ist kranken-, unfall- und haftpflichtversichert; sie/er bezahlt die Hin- und Rückfahrt mit der Bahn, wenn sie/er mit dem Zug vom Frankfurter Flughafen zu Ihrem Wohnort anreist und sie/er bringt ihr/sein eigenes Taschengeld mit und das Geld für den Transport zur Schule. Wenn Sie Ihren Gast zu bestimmten Aktivitäten einladen, dann ist das ein besonderes Entgegenkommen Ihrer Familie.

Eine kleine Bitte: Sollte es möglicherweise in Ihrem Freundes- und erweiterten Bekanntenkreis eine Familie geben, die ebenfalls Interesse daran haben könnte, einen Gastschüler aus Südafrika aufzunehmen, dann sprechen Sie diese Familie doch bitte an und geben unsere Webadresse an sie weiter. Vielen Dank!

5. Können wir bezüglich unseres Gastschülers Wünsche äußern?
Sie als Gastfamilie entscheiden, ob Sie einen Jungen oder ein Mädchen aufnehmen möchten bzw. Sie können uns mitteilen, dass Ihnen ein Junge genauso lieb ist wie ein Mädchen. Sie haben auch die Möglichkeit, die Altersgruppe sowie Interessen Ihres Gastes anzugeben, die für Sie wünschenswert sind. Je besser der Gast zu Ihrer Familie passt, desto harmonischer wird die Zeit sein, die Sie miteinander verbringen.

Eine kleine Bitte: Sollte es möglicherweise in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis eine Familie geben, die ebenfalls Interesse daran haben könnte, einen Gastschüler aus Südafrika aufzunehmen, dann sprechen Sie diese Familie doch bitte an und geben unsere Webadresse an sie weiter. Vielen Dank!

6. Wo holen wir unseren Gast ab?
Sie können ihren jungen südafrikanischen Gast entweder am Frankfurter Flughafen abholen oder Sie treffen Ihre Gastschülerin / Ihren Gastschüler an einem Bahnhof, den Sie uns angeben. Wir organisieren die Bahnfahrt, sorgen dafür, dass Ihr Gast in Frankfurt in den richtigen Zug einsteigt und teilen Ihnen mit, mit welchem Zug Ihr Gast am Zielbahnhof ankommt.

7. Besucht unser Gast hier auch die Schule?
Bei unserem 3-Monatsprogramm von Oktober bis Januar ist der Schulbesuch gemeinsam mit Ihrem Kind Pflicht. Bei den 4-Wochen-Programmen im Sommer und im Dezember/Januar sollte Ihr Gast grundsätzlich mit zur Schule gehen, soweit keine Ferien sind. Für Ihren Gast wird es interessant sein, die Unterschiede zum südafrikanischen Schulsystem zu erfahren, und die Mitschüler und Lehrer Ihres Kindes werden neugierig auf Ihren Gast sein und freuen sich über Live-Berichte aus Südafrika. Die Schule Ihres Kindes wird einen Gastschüler aus Südafrika gerne akzeptieren.

8. Ist ein Gegenbesuch in Südafrika möglich?
Wie der Name »Austausch« besagt, kommen nicht nur Südafrikaner nach Deutschland, es besteht natürlich auch die Möglichkeit zu einem Gegenbesuch: In den deutschen Sommerferien sowie im Dezember/Januar haben deutsche Schüler für 4 Wochen die Möglichkeit nach Südafrika zu reisen. Von Mai-Juli bietet der FSA ein 3-Monats-High-School Programm an.

 
 
Seite drucken

Impressum | Gastfamilien-Broschüre | Programm anfordern