Häufige Fragen  
 

1. Wer kann am FSA Austausch-Programm nach Südafrika teilnehmen?

Du bist 14 - 18 Jahre alt und besuchst eine weiterführende Schule (Gymnasium, Gesamtschule, Realschule, Waldorfschule).

2. Brauche ich einen Reisepass und ein Visum?

Du benötigst einen Reisepass (keinen Kinderausweis), der bei der Rückreise von Südafrika nach Deutschland noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. Ein Visum brauchst du als deutscher Staatsbürger bis zum Aufenthalt von 90 Tagen nicht.

3. Gibt es jedes Jahr ein Vorbereitungsseminar?

Jedes Jahr im März findet gemeinsam mit der INISA - Initiative Südliches Afrika - ein FSA Vorbereitungswochenende im Jugendgästehaus und Bildungszentrum in Bielefeld statt. An diesem Seminar nimmt auch Frau Baker vom FSA Team in Pretoria teil. Melde dich rechtzeitig an, wenn du teilnehmen möchtest, das Vorbereitungsseminar ist sehr beliebt und die Plätze sind begrenzt.

4. Wie werden die Gastfamilien in Südafrika ausgewählt?

Alle Familien haben selbst mindestens 1 Kind im Alter zwischen 14 und 18 Jahren und werden von Frau Baker vom FSA in Pretoria sorgfältig und persönlich nach folgenden Kriterien ausgesucht:

•  sicherer Wohnort
•  einwandfreier Leumund
•  Bürgschaft eines Lehrers oder einer anderen Vertrauensperson für die Familie

5. In welchen Gegenden leben die Gastfamilien?

Unsere Gastfamilien leben in ganz Südafrika. Da uns die Sicherheit unserer Teilnehmer sehr am Herzen liegt, werden vom FSA jedoch nur Gastfamilien akzeptiert, die in sicheren und politisch stabilen Gegenden Südafrikas wohnen.

6. Wie wird meine Gastfamilie ausgesucht?

Bei deiner Zuordnung zu einer Gastfamilie achten wir besonders darauf, dass dein Gastgeschwister und du vom Alter und von euren Interessen zusammenpasst.

7. Kann man auch zu zweit bei einer Gastfamilie leben?

Der Aufenthalt in Südafrika ist für dich auch eine große Chance, dich persönlich weiterzuentwickeln. Am besten gelingt dir das, wenn du allein bei einer Gastfamilie bist. Dann kannst du dich am besten auf deine Gastfamilie und Gastgeschwister und deren Freunde einstellen, viele neue Menschen kennenlernen, neue Freundschaften schließen und optimal dein Englisch verbessern. Es gibt allerdings immer wieder Gastfamilien, die von sich aus gerne zwei Schülerinnen/ Schüler aufnehmen möchten. In einem solchen Fall sehen wir eine gemeinsame Unterbringung bei einer Gastfamilie durchaus positiv.

8. Wann weiß ich Bescheid über meine südafrikanische Gastfamilie und kann mit ihr Kontakt aufnehmen?

Sobald deine Gastfamilie ca. 6 Wochen vor Abreise die Zuordnung akzeptiert hat, solltest du per Brief (Fotos beifügen), Mail, Fax oder Telefon Kontakt aufnehmen. Deine Gastfamilie wird ihrerseits das gleiche tun. Es ist ein ganz anderes Gefühl, wenn du in Südafrika ankommst und ihr seid schon ein bisschen vertraut miteinander.

9. Kann ich beim 4-Wochenprogramm mit meinem Gastgeschwister die High School besuchen?

Beim 4-Wochenprogramm während der deutschen Sommerferien ist dies möglich. Soweit dein Aufenthalt nicht in die südafrikanischen Winterferien fällt, solltest du gemeinsam mit deinem Gastgeschwister die Schule besuchen. Dies bringt dir viele neue Kontakte zu Gleichaltrigen, eine Menge Spaß und Abwechslung und du lernst das südafrikanische Schulsystem kennen, das von unserem in Deutschland sehr verschieden ist.
Während des 4-Wochenprogramms im Dezember/Januar sind große Ferien in Südafrika, in dieser Zeit ist also ein Schulbesuch nicht möglich.

10. Welche Impfungen sind für Südafrika erforderlich?

Du brauchst keine Impfungen für Südafrika. Nur für die Jeep-Safari/Bush Camp Tour empfehlen wir eine Malariaprophylaxe. Du solltest ggf. deine Tetanus- und Hepatitis-Impfung aktualisieren. Nähere Informationen hierzu bekommst du im Rahmen der Vorbereitung auf deinen Südafrika-Aufenthalt.

11. Wie sicher ist Südafrika?

Du lebst in einer südafrikanischen Familie. Deine Gastfamilie weiß genau, wie man sich in der Öffentlichkeit verhalten sollte und wie nicht. Am besten, du hältst dich strikt an das, was auch für deine Gastgeschwister gilt. Wenn du die Regeln und Vorsichtsmaßnahmen deiner Gastfamilie einhältst, ist Südafrika nicht gefährlicher als dein Heimatland.